Start

Regenerativ Gärtnern im KarmaGarten in Berlin-Lichterfelde!

Im Goerzwerk in Berlin-Lichterfelde betreut Stadtbeete den vom Berliner Startup Karmakollektiv initiierten KarmaGarten. Die Idee Verantwortung für die lokalen Stoff- und Energiekreisläufe zu übernehmen fanden wir gut. Daher haben wir die Beete gebaut und Du gärtnerst einfach los und kannst einen Teil deines Gemüses selbst anbauen. Dabei unterstützen wir dich mit interessanten Zusatzpaketen. Du willst dein eigenes Stadtbeet individuell bepflanzen, pflegen und frisches Gemüse ernten? – Dann sprich uns an und reserviere dein Pflanzgebiet!

Hands on: Mitmachen und deine Hände in die Erde stecken...

Du hast noch eins der begehrten Stadtbeete bekommen? – Glückwunsch! Deine Saison geht von Februar bis Ende November. Du entscheidest was auf deinem Beet gepflanzt wird und erntest wann Du willst. Wir unterstützen Dich mit hilfreichen Zusatzpaketen und sorgen für die nötige Ordnung im Garten. Du kannst entscheiden, ob Du an Gemeinschaftsaktionen wie z.B. Kompostherstellung oder Pflanzenkohleherstellung teilnehmen willst. Vielleicht genießt Du auch einfach deine freie Zeit in einem grünen und nachhaltigen Umfeld. Wir freuen uns Dich kennenzulernen! 

...aber Du musst auch nicht alles selber machen.

Bei vielen steht im Sommer Urlaub auf dem Plan. Dann ist es gerade richtig schön heiß, niemand will die Urlaubszeit in der Stadt verbringen und keine Kollegin will sich um das Gießen der Pflanzen kümmern… Dieses Dilemma wollen wir Dir durch unsere Zusatzpakete ersparen. Du kannst selber entscheiden was Du machen willst und wo Du unsere Hilfe in Anspruch nehmen willst. Wir organisieren Unterstützung von der Anzucht bis zur Ernte. Und wenn das selbst angebaute Gemüse nicht reichen sollte, versorgen wir dich mit regional angebautem Gemüse in Bioland Qualität!

© Foto Dorothea Letkemann

Galerie - Stadtbeet Impressionen

Klimaneutral durch Förderung regionaler regenerativer Landwirtschaft

Durch die Verbrennung fossiler Treibstoffe hat die Menschheit große Mengen des Treibhausgases CO2 freigesetzt. Um die Erwärmung der Erdatmosphäre unter 1,5°C zu halten, muss der Atmosphäre eine erhebliche Menge des freigesetzten Treibhausgases wieder entzogen werden. 

Pflanzen binden natürlicherweise CO2. Für sie stellen der CO2-Gehalt der Luft, Wasser und Nährstoffe die wichtigsten Grundlagen ihres vitalen Wachstums dar. Im Bodenhumus können neben Nährstoffen und Wasser große Mengen CO2 in Form von organischem Kohlenstoff gespeichert werden.

Diese Win-Win-Win-Situation können Sie über unseren Partner CarboCert nutzen und Ihren CO2-Fussabdruck durch nachweislichen Humusaufbau kompensieren. Sprechen Sie uns an! – Wir bringen Sie mit Klima-Landwirten aus der Region zusammen, die durch Humusaufbau effektiv und nachweislich CO2 in ihren Böden binden.

Jetzt regional CO2 kompensieren mit:

© Foto Dorothea Letkemann

Kon-Tiki und der Stein der Weisen

Mit dem Namen Kon-Tiki assoziieren viele das Floß aus Balsaholz, das Thor Heyerdahl baute, um 1947 im Selbstversuch zu beweisen, dass die Besiedlung Polynesiens durch die Bevölkerung Südamerikas mit den Mitteln der präkolumbianischen Zeit möglich war1. Eine gleichnamige und ebenso bahnbrechende Idee, ist eine vom Ithaka-Institut entwickelte Feueranordnung zur Herstellung von sauberer Pflanzenkohle2. Das Ithaka-Institut ist ein internationales Open Source Netzwerk für Klimafarming und Kohlenstoff-Strategien, . Am Ithaka-Institut wird seit 2007 systematisch an der Nutzbarmachung von Pflanzenkohlen für die landwirtschaftliche Anwendung auf Basis

Weiterlesen »

Regenerative Landwirtschaft in Hochbeeten?

Regenerative Anbaumethoden sind derzeit in vieler Munde und werden zunehmend populär. Dabei geht es häufig etwas unter, dass es sich bei vielen Konzepten zunächst mal um alte landwirtschaftliche Techniken handelt, die zum Teil in Vergessenheit geraten sind oder deren Tragweite erst unter heutigen Gesichtspunkten erkannt und neu entdeckt wird. Es handelt sich nicht um einen völlig neuen Trend, sondern um eine Kombination unterschiedlicher Methoden der Bodenbearbeitung, Pflege der Bodenorganismen und des mikrobiellen Bodenlebens sowie einer empirischen Herangehensweise an die Pflanzengemeinschaften und ihre

Weiterlesen »
Infinity Paletten-Hochbeete

Das Infinity Paletten-Hochbeet

Euro-Paletten sind aufgrund ihrer Abmessungen und Verfügbarkeit ein willkommenes Baumaterial für Hochbeete. Für die Arbeit am Hochbeet bieten Euro-Paletten eine Rücken-schonende Arbeitshöhe von ca. 80 cm Höhe und sie eignen sich sehr gut, um Endlos-Hochbeete zu bauen. Die ersten von mir gebauten Beete sind 2,4 m, 3,6 m und 6 m lang. Ein vorgefertigtes 3,6 m Beet wurde von den Berliner Werkstätten für Menschen mit Behinderung (BWB) im Karma-Garten im Goerzwerk errichtet, um den Aufbau zu testen und Probleme bei der Handhabung

Weiterlesen »

Kontaktformular

    Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest Du in unserer Datenschutzerklärung

      Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest Du in unserer Datenschutzerklärung